XXX

warum ich so bin wie ich bin?

ich bin immer noch der meinung daran sind meine eltern schuld, und meine erziehung.

meine eltern haben mir genau NICHTS beigebracht. nichts. benutz ne klobürste nachm kacken, wasch deine hände nachdem du aufm klo warst, dusch und putz deine zähne regelmäßig, räum dein zimmer auf, kuck, so isst man mit messer und gabel ... nichts von alledem habich je zu hören bekommen oO ich denke das gehört zur grunderziehung, aber meine eltern haben das scheinbar nicht gedacht.
es is natürlich nicht so, dass ich das alles (zumindest einen großteil) jetzt nicht mache. aber ich hab es nicht von ihnen beigebracht bekommen und daher mussich mich zu vielem regelrecht zwingen damit es gemacht wird, weil es ungewohnt is.
wie funktionieren waschmaschine, staubsauger, herd und spülmaschine, wie putze ich fenster, sauge ich, bügle ich, putze ich den boden, wie räum ich richtig auf, wie leg ich meine klamotten zusammen, wie mache ich ein bett, etc etc - das hat mir niemand beigebracht.

wie verhalte ich mich in bestimmten situationen, geh mal alleine zum arzt, kauf mal das und das - kauf mal den spülmaschinenreiniger (wtf?). hab ich nie zu hören bekommen wie das gehen soll.
besonders das verhalten is sehr zu kurz gekommen. keine einweisung wie ich mich verhalten soll wenn das und das passiert. meine eltern sind selbst sehr jähzornig, streiten den ganzen tag, brüllen wegen allem rum, sind gleich beleidigt, verstehen alles falsch ... das färbt ab, und zwar gewaltig. und genau SO bin ich.

is mir heute morgen im auto aufgefallen. meine mutter hat sich mal wieder ewig lange über nen autofahren der zufällig 2cm zu weit links gestanden is aufgeregt. dann hab ich sie drauf angesprochen sich doch nicht über alles aufzuregen, das bringt eh nichts, und prompt kam die retourkutsche, "ICH LASS MIR VON DIR NICHT DEN MUND VERBIETEN, DU HAST MIR NICHTS ZU SAGEN, DU TUST EH IMMER WAS DU WILLST, DAS WIRD JETZT EIN ENDE HABEN!" so läuft das immer und immer und immer.
und mit schrecken muss ich feststellen dass ich ziemlich genauso bin.

wenn jemand recht hat und ich das nicht wahrhaben will (oder keinen rat annehmen will) werde ich ausfallend und zickig, obwohl ich doch eigentlich weiss dass mein gegenüber recht hat..
es is ziemlich schwer was dagegen zu machen, wenn man das 17 jahre lang intus hat.

durch das verhalten meiner mutter meinem vater gegenüber (demut, nachgiebigkeit etc.) bin ich auch heute anderen leuten gegenüber so. einfach klein beigeben um keinen streit zu verursachen, und wenns zuviel wird platzt die bombe und alles is noch viel schlimmer.

ich würde gerne anders sein, aber die gewohnheiten sind einfach da und wie gesagt, der mensch ist ein gewohnheitstier.
15.4.08 00:53
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Startseite~
Gästebuch~
Kontakt~
Archiv~
Ich & Ich~
Abonnieren~
Myspace~






Photobucket - Video and Image Hosting